Der Chef ist doof, seine Entscheidungen sind alle falsch, Ihr Potential wird verkannt und das Kollegenteam ist nicht loyal.
Dann wächst der Wunsch nach Selbständigkeit Und Sie überlegen, ob Sie Ihr Wissen nicht auch im eigenen Unternehmen anbieten könnten.
Doch sind Sie auch eine Unternehmerin?
Auch wenn wir Frauen meist sieben Berufe gleichzeitig ausführen und quasi prädestiniert sind als Unternehmerin, gibt es doch ein paar grundlegende Fragen, die Sie ehrlich beantworten sollten. Wenn auch erstmal im Geheimen, dann aber auch gerne mit der besten Freundin zusammen.
Überlegen Sie sich den Schritt in die Selbständigkeit gut, denn nach meinen Erfahrungen werden Sie kreuzunglücklich, wenn Ihnen die Unternehmereigenschaft fehlt! Wenn Sie jedoch eine Unternehmerin sind, dann gibt es nichts besseres!

Wenn Sie zehn (10!) der folgenden Fragen mit NEIN beantworten, ist das ein erster Hinweis, dass Ihnen eventuell wesentliche Eigenschaften eines Unternehmers fehlen.

1. Machen Sie am liebsten alles selber, weil Sie dann wenigstens wissen, dass es ordentlich gemacht wurde?
2. Wissen Sie, wie Sie Ihr Handy ausschalten?
3. Das Apfelsaftglas ist umgefallen, das Telefon klingelt und Ihr Mann sucht seine Krawatte: bleiben Sie ruhig?
4. Können Sie Prioritäten setzen und begründen?
5. Sind Sie bereit, 14 Stunden am Tag zu arbeiten?
6. Toleriert Ihre Familie diesen Arbeitseinsatz auch am Wochenende?
7. Können Sie damit umgehen, dass Sie entweder gar nichts oder viel verdienen?
8. Haben Sie Angst, keine Aufträge zu haben?
9. Können Sie aus Fehlern lernen?
10. Brauchen Sie jeden Monat eine feste Summe Geld?
11. Haben Sie eine verlässliche Kinderbetreuung, auch wenn es mal später wird?
12. Gibt es bereits Nachfrage für Ihr Produkt?
13. Kennen Sie Ihre Käufergruppe?
14. Kennen Sie Ihre Konkurrenz?
15. Welche Produkte bietet die Konkurrenz an?
16. Sind Sie immer auf dem neuesten Stand was die Produktpalette Ihrer Konkurrenten angeht?
17. Können Sie schnell auf Veränderungen im Markt reagieren?
18. Können Sie bei Kunden anrufen, die gar nicht angerufen werden wollen?
19. Entscheiden Sie gerne?
20. Lieben Sie den Nervenkitzel?
21. Können Sie konzentriert arbeiten und sich auf ein Ziel ausrichten?
22. Gönnen Sie Kollegen deren Erfolg?
23. Können Sie Mitarbeitern kündigen?
24. Erkennen Sie die Stärken Ihrer Mitarbeiter?
25. Sind Sie bereit, Ihre Mitarbeiter zu fördern?
26. Kennen Sie die Lieblingsfußballvereine Ihrer jetzigen Kollegen?
27. Schaffen Sie es, Ihre Mitarbeiter einzubinden?
28. Motivieren Sie durch offene Kommunikation?
29. Sind Meetings für Sie verlorene Zeit?
30. Spielen Sie gerne die erste Geige?

Wenn Sie nun glauben, Sie seien kein Unternehmertyp, dann ist das kein Beinbruch.
Sie sicherlich andere Stärken, die Sie auch in Ihrem jetzigen Job weiter ausbauen können und sollten. Richten Sie Ihre Energie auf Ihre persönliche Zufriedenheit und verschwenden Sie keine Zeit, an Ihren Schwächen zu verzweifeln.

Wenn Sie nun glauben, Sie sind als Unternehmer geeignet, dann sollten Sie ernsthaft an Ihrem Businessplan weiter arbeiten und eine Selbständigkeit ins Auge fassen.

VIEL GLÜCK!

(noch mehr Test mit Auswertung gibt es beim BMWi)

Share