Hätte ich doch bloß eine Kuh im Garten… Dann könnte ich mich an dem vom Bauernpräsidenten geforderten Lieferstreik beteiligen. Alle Familien müssten selber entscheiden, ob sie am Lieferstreik teilnähmen. Ob der Bauernpräsident den Bauernstreik richtig verstanden hat?

Ausflug um Werdenstein
Creative Commons License photo credit: michis_0806

Zum Kaufboykott wollte er wohl aufrufen, damit nicht nur das Angebot künstlich verknappt wird, sondern auch die Nachfrage zurückgeht. Damit erzielt er aber einen gegenläufigen Effekt:

die künstliche Angebotsverknappung durch die Milchvernichtung ( oh wie gerne hätte ich siebzehn Milchkannen in den Milchfluss gehalten) führt zu einer Preiserhöhung, wenn die Nachfrage bestehen bleibt.

geht die Nachfrage jedoch zurück (als Zeichen der Solidarität mit den Bauern), sinkt der Preis, weil das Angebot doch wieder größer als die Nachfrage ist.

Ein bißchen mehr Bauernschläue hätte ich von einem Bauernpräsidenten schon erwartet…..

 

keine verwandten Artikel